Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/violetlove

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Sonntag,13.07.08

Oh je...

Langsam gehts mir wirklich wieder gut,nur meine bescheuerte Erklältung könnte wieder weggehen und seit wann hab ich die? Seit er schluss gemacht hat...bzw...eigentlich haben wir ja beide Schluss gemacht. Nämlich eine Beziehung,die auf Mitleid basiert brauche ich sicherlich nicht.

Mh...heut aber mal was anderes...ist es eigentlich normal,dass man nach einem Aufgeben einer Beziehung was neues brauch? Eine Veränderung? Ich hab gestern und heute mein ganzes Zimmer umgestellt,jetzt erinnert mich kein bissjen mehr an ihn...nämlich dort wo mein Bett stand,befindet sich jetzt die Couch,wo meine Freunde immer drauf pennen...eine Veränderung mit der ich mich richtig wohl fühle...habe heute Nacht auch nicht von ihm geträumt und es geht  mir echt hammermäßig gut.

Nun..aber wieso trauern die Männer nie? Ich meine,denen muss es doch auch irgendwie nahe gehen oder? Trauern sie ganz und gar nicht? Oder denkt man das nur...weinen werden sie sicherlich nicht,denn sie machen ja schluss bzw in meinem Fall ja jetzt. Aber wenn man jemanden verletzt,muss man doch was im Inneren fühlen oder? Irgendetwas...wir weinen,wenn wir jemandem weh tun,aber den Männern ist es egal? Kann das sein? Das geht nicht in mein Kopf rein,sind die wirklich so gefühlskalt und unsensibel?

Gestern hab ich verzweifelt nach einer Beschäftigung gesucht...klar freunde...klar lesen,aber was mach ich denn sonst so? Ich will auch mal für mich alleine sein und dann nicht unbedingt lesen...zur Internetsuchti will ich mich nicht erziehn,deshalb. Was macht man in seiner freizeit? Manche spielen ein Instrument,aber ist das nicht zu spät mit 17? Und außerdem wäre es schweineteuer...wenn dann würde mich ja schlagzeug interessieren. Sport..ja mache ich ja auch...ich spiele in einem Verein Badminton und geh ab und zu joggen,aber dafür stehe ich ja früher auf und die Lücken,in der Zeit ich vorm Tv hänge oder am Pc surfe sind damit ja auch nicht aufgefüllt...vllt wäre malen was richtiges...manchmal hab ich sogar das Bedürfnis,aber ich kann so schlecht malen...aber vllt verbessere ich mich. Nur was sollte ich malen...mh...backen ist so omamäßig^^ und hausfraupur..nichts da...vllt sollt ich mich irgendwo mal anmelden,bei so einer sozialen Sache...vllt macht mir das ja spaß...Altersheim..Tierheim...Vielleicht im Tierheim...mh..mal überlegn...

13.7.08 17:16


Fangen wir es mal an... Samstag,12.07.08

Nun ja so fängt es an. Vielleicht hilft es Gedanken aufzuschreiben,egal ob jemand sie liest oder nicht. Eher ein Synonym werd ich hier haben.Violet.

Mir geht es momentan nicht wirklich gut,erst vor 1 1/2 Wochen hat mich mein erster Freund verlassen. Ja,der erste Freund und ja ich bin 17 und die Welt wird sicher davon nicht untergehen, aber trotzdem tut es unbeschreiblich viel weh. Zunächst hab ich nur geweint,dann hab ich mir gedacht,wenns ihm gut geht,solls mir auch gut gehn...und somit hab ich mich dann abgelenkt und alles verdrängt,was wohl auch nicht wirklich hilft . Nunja dann hab ich mich wieder in eine Heulphase gestürzt,wollte aber unbedingt am Wochenende feiern,denn da hatte ich auch Geburtstag und welche Frau lässt sich von einem Mann den Geburtstag zerstören? Keine! So, ich hab mich betrunken und war keine Sekunde allein,ganze vier Tage,außer wenn ich mal geduscht habe. Den Dienstag als ich wieder Zuhause war, war ich wieder in einem extremen Tief. Den ganzen Tag geweint und hab keinen an mich rangelassen. Ich wollte ihn zurück. Die Woche davor hatte ich ihm auch ein Brief geschrieben, in dem ich alles abgetippt habe,was mich beschäftigt nach den zwei Tagen Trennung. Erst schrieb er mir an meinem Geburtstag mal eine Gratulation und dann meinte er, er habe mir einen Brief zurückgeschrieben. Die ganze Woche habe ich gewartet,nichts kam. Ich glaube ich habe alle Fehler gemacht,die man nur machen kann nach einer Beziehung. Ich hab ihn dann erstmal im Icq angeschrieben,aber da bekam ich keine Antwort somit hab ich ihm dann ne sms geschrieben. Er hat 7 std später mal antworten können und diese Antwort war sowas von zickig. Wieso? ich hatte ihm in ganz normalen Wörtern geschrieben und dann bekomme ich so ne Antwort? Danke schön...die Sms,das war gestern. Heute morgen bzw mittag war ich dann online und hab ihm geschrieben,dass es mir leid täte,wenn er es so aufgefasst habe und ich sicher keinen Stress haben will. Nun habe damit wohl noch ein Fehler begangen. Was zurückbekommen habe ich nicht, was auch? Ich kann ihn verstehen..ich bin sogar von mir selbst genervt...aber dieser Kummer zerreißt mich...es tut so weh,dass ich nicht mehr anders kann. Ein anderes Thema im Bezug auf diese Beziehung ist eben, dass er mit mir geschlafen hatte,es war mein erstes Mal und ne Woche später Schluss gemacht hat. Hat er mich nur ausgenutzt? Es kam mir nie so vor...ich soll laut ihm von ihm denken was ich will,ihm ist es wohl egal. Habe ich mich so getäuscht? Kann es sein,dass Männer echt so ticken? Meine erste Erfahrung und dann sowas? Na schön,einmal mit ihm geschlafen und adios sagen. Soll das die Zukunft einer Liebe sein? Schön...

Ich versuche ihn jetzt zu vergessen und bis zur nächsten Stufenparty anfang August werde ich ihn wohl kaum sehen. Ich hab alle Dinge von ihm in einer Kiste verstaut und sie weit weit weg in den Schrank geräumt. Ja welche dinge ich habe...das is ja gar nicht mal so viel,da wir ja nur 2 Monate zusammen waren, aber es waren die schönsten Monate meines Lebens...bzw der erste Monat hat mich echt glücklich gemacht, der zweite nur so halb...Ich möchte mir nicht alleine die Schuld am Scheitern geben...Seine Gründe waren,dass unsere Arten nicht zusammenpassen würden. Schön,dass ihm das jetzt auffällt. Aufjedenfall möchte ich mein Leben jetzt leicht ändern. Ich werd mich mehr auf das Konzentrieren was vor mir liegt. Mein Abitur und mein Studium,Freunde und eventuell kommt irgendwann eine neue Liebe,wer weiß...nur eins weiß ich dann, dieser jemand wird bestimmt keinen lange Haare mehr haben.

Kann man nach einer Beziehung nochmal eine Freundschaft aufbauen? Oder funktioniert sowas ganz und gar nicht? Denn so verkneifen muss man es sich ja jetzt nicht, er könnte sich irgendwann auch mal ein Ruck geben. Nur lerne ich jetzt den Schmerz kennen,der dies wohl oder übel auslöst. Vielleicht habe ich jemandem schon mal unbewusst so wehgetan...wer weiß...man darf ihm nichts vorwerfen,wenn er nicht will,hat er ein Recht drauf alleine zu sein oder mit einer anderen.

Denke ich zu positiv? Sollte ich ihn als Arschloch abstempeln? Nein oder? Er war nie ein Arschloch bis zu diesem Punkt...

 

12.7.08 18:50





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung